Best of Bali

Die Zeit auf Bali neigt sich langsam dem Ende zu - in der Nacht auf Dienstag fliegen wir nach Australien. Bali ist nicht umsonst ein so beliebtes Reiseziel. Nicht nur die Strände sind schön, die Landschaft ist eindrucksvoll, die vielen Tempel und das spirituelle Leben der Menschen sind einfach nur faszinierend. Einige Orte sind mittlerweile sehr touristisch, aber man findet auch noch ruhigere Plätzchen. Wenn Bali jetzt noch sein Müllproblem löst, kann man es uneingeschränkt als Reiseziel empfehlen. Mit den Naturgewalten muss man sich natürlich arrangieren...

Sonnenuntergang über den Reisfeldern von Munduk

in und um Munduk riecht es überall nach Gewürznelken, die hier getrocknet werden

Radtour durch die Reisfelder

ein getrennter Turm als Eingang ist typisch

Buddhistischer Tempel Brahma Vihara Arama

Buddhastatuen

im Landesinneren wird es hügelig

die Vegetation ist tropisch

mit dem Kanu wurden wir über den See Tamblingan geschippert

Blick auf die Seen Tamblingan und Buyan

auf Bali gibt es sogar Erdbeeren - und noch viele andere leckere Früchte

Ubud

Tempel Ulun Danu Beratan Bedugul

der Verkehr in Ubud ist eine Katastrophe

unsere Unterkunft in Ubud

harte Arbeit in den Reisterrassen

Reisterrassen von Jatiluwih

schwer beladen auf dem Land

es kommt nicht jeder in jeden Tempel

schwer beladen in der Stadt

Tünnes und Schäl von Bali - die Beiden stehen vor fast jedem Haus

der Hauseingang unseres Homestays in Ubud

im Affenwald von Ubud

Sonnenaufgang in Amed

der Vulkan Agung

Fischer bei der Arbeit

traditionelle Meersalzgewinnung

unsere Unterkunft in Sidemen

jede Brücke wird vor bösen Dämonen geschützt

Tim
13.08.2018
Tiere, Indonesien, Bali, Tempel


6 Kommentare

Die Vagabunden 31.01.2020 um 10:15 Uhr
Haben uns gerade nochmal Eure tollen Bali-Fotos angesehen. Man sieht gar nichts vom Massentourismus. Da würden wir uns doch ganz gern eine Woche rumtreiben.

Melanie 26.11.2018 um 03:54 Uhr
@Birgit: Haben wir! Und ich habe danach direkt gebucht. Danke für den Tipp! :)

Birgit 22.11.2018 um 13:28 Uhr
Der Ausblick aus der Unterkunft in Sidemen kommt mir bekannt vor ... haben wir von uns von Büro zu Büro darüber unterhalten? Aber auch die anderen Bali-Ausblicke wecken schöne Erinnerungen. Mittlerweile seid Ihr ja schon ein paar Kontinente weitergezogen. Mexiko 2001 sah tatsächlich noch anders aus, man durfte auch alle Pyramiden besteigen ... wenn man nicht von Höhenangst geplagt war. Dann wünsche ich weiterhin viel Reiseglück und viele tolle Erlebnisse. Danke, dass Ihr andere teilhaben lasst.

Mario 13.08.2018 um 16:39 Uhr
Sieht super schön aus alles und ich bekomme wieder Fernweh ☺️ Leider stehen bei mir noch Klausuren an und ein Spontanbesuch wird schwierig 😩 Viel Spaß weiterhin, und dann guten Flug nach Australien. Grüßt die Kängurus von mir 😉

Britta 13.08.2018 um 11:14 Uhr
Tolle Fotos! Beim Tempelbesuch bin ich für die nächste Zeit also erstmal raus ;-)

sirod 13.08.2018 um 09:20 Uhr
Sehr beeindruckend! Schöne Unterkünfte und eindrucksvolle Landschaftsaufnahmen. Unser Brückenheiliger ist ja Nepomuk! Hat sicher die gleiche Schutzfunktion. Gute Weiterreise in die unendlichen Weiten.....................Paßt gut auf euch auf.

Hinterlasse einen Kommentar

Was siehst du auf dem Bild?

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:

Opfergabenverwertung

Wenn man die ganzen Opfergaben in Ubud sieht, ist die Frage erlaubt, was passiert damit eigentlich. Bei einem Streifzug durch die Stadt, habe ...
weiterlesen

Ubuds farbenfrohe Opfergaben

Neunzig Prozent der Balinesen sind Hinduisten und die Insel ist überzogen von Tempelanlagen, groß und klein. Auch viele Privathäuser haben ...
zum Album


zur Übersicht